ZIID vom 5. Oktober2016: «Burka-Debatte. Symptom einer dialogarmen Gesellschaft»

Stellungnahme unserer Partnerorganisation ZIID (Zürcher Institut für interreligiösen Dialog, bis 2015 Zürcher Lehrhaus) zur aktuellen Burka-Debatte

Burka-Debatte. Symptom einer dialogarmen Gesellschaft

“Kommentar und Stellungnahme des Zürcher Instituts für interreligiösen Dialog zur aktuellen Burka-Debatte und zur Forderung nach einem Burka-Verbot in der Schweiz

Als kaum existentes Phänomen stellt die Burka in unserem Land weder ein sicherheitsrelevantes Risiko dar noch bedroht sie unser Wertesystem. In der aktuellen Mobilisierung für ein Burka- Verbot handelt es sich nicht – wie vielfach behauptet – um eine notwendige Reaktion auf ein ernst zu nehmendes Problem. Der politische und finanzielle Aufwand für das Verbot eines in der Schweiz kaum existenten Phänomens ist vielmehr das Symptom für ein tatsächlich existierendes gesamtgesellschaftliches Problem: das Fehlen eines aufrichtigen Dialogs über die wichtigen Fragen nach der zukünftigen Gestaltung einer Gesellschaft, die immer vielfältiger und komplexer wird. Verunmöglicht wird dieser Dialog durch den politischen Opportunismus, die Willkür und reine Symbolpolitik. […]”

Den ganzen Beitrag finden Sie hier.

Quelle: ziid.ch, 05.10.2016
Bildquelle: Screenshot ziid.ch vom 05.10.2016