SZIG vom 26. April 2016: «Schlussbericht – Islambezogene Weiterbildung in der Schweiz – Bestandsaufnahme und Bedarfsanalyse»

VIOZ unterstützte die Untersuchung von Islam-bezogenen Weiterbildungsangeboten durch das ‘Schweizerische Zentrum für Islam und Gesellschaft’ der Universität Freiburg (SZIG).

Der Bericht untersucht u.a. die folgenden Bereiche:

  • Weiterbildung für Muslime7 zu islamischen Fragen
  • Weiterbildung für Muslime zu nicht-religiösen Fragen
  • Weiterbildung für Nicht-Muslime zu Themen des Islams und der Muslime

Nach der Klärung des Verständnisses betreffend Weiterbildung, werden ab Kapital 3 die empirisch ermittelte
Die darauf folgenden Kapitel basieren auf den empirischen Daten, die im Rahmen des Projekts gewonnen wurden zur Bestandsaufnahme der islambezogenen Weiterbildungangebote vorgestellt und werden (in Kapitel 4) dem analysierten Bedarf gegenübergestellt. Kapitel 5 untersucht inwiefern muslimische Organisationen bereits Akteure unterschiedlicher sozialer Handlungsfelder und der Weiterbildung selbst sind. Erst auf dieser Grundlage lässt sich der Weiterbildungsbedarf bestimmen, da dieser immer auf bestehende Tätigkeitsfelder bezogen ist.
Kapitel 6 richtet den Blick auf Imame, denen eine zentrale Bedeutung zukommt, wohingegen der Bericht insgesamt deutlich macht, dass es weit mehr relevante Funktionen in muslimischen Organisationen gibt.In Kapitel 7 wird exemplarisch im Blick auf drei zentrale Themenfelder analysiert, welchen Bedarf die muslimischen Befragten im Blick auf Weiterbildung im Einzelnen artikulieren. Somit bildet dieses Kapitel ein Gegenstück zu Kapitel 4. Damit wird ein Bereich ins Zentrum gestellt, der sich in der Bestandsaufnahme als Defizit bisheriger Angebote erwiesen hat. Es folgen abschliessende Überlegungen und Empfehlungen.

Die ganze Studie finden Sie hier.

Quelle: Schweizerisches Zentrum für Islam und Gesellschaft, Schlussbericht – Islambezogene Weiterbildung in der Schweiz – Bestandsaufnahme und Bedarfsanalyse, 04.2016