Landbote vom 28. Mai 2016: «Moschee-Streit wird zum Gerichtsfall»

“Die Moschee muss wieder zu einem Ort der Einkehr und des Friedens werden.”

Aufgrund unterschiedlicher Probleme im Umfeld der Grüzemoschee in Winterthur wurde seit mehren Monaten durch verschiedene Seiten – darunter Vertreter von Fair Winti, dem polizeilichen Brückenbauer sowie der VIOZ – durch Mediation versucht eine einvernehmliche Lösung für die Gemeinschaft herbeizuführen.
Da dies nicht mit allen Beteiligten gelang, soll der Disput nun gerichtlich gelöst werden, den Weg für die zukünftige Leitung klären und die Moschee wieder zu einem ‘Ort der Einkehr und des Friedens’ werden.

Im Interview RA Peter Rütimann, Vertreter des bisherige Präsidenten Djevat Shaini, mit dem Landboten.

Das ganze Interview finden Sie hier.

Zu den Hintergründen des Disputs veröffentlichte der Landbote eine Artikel am 24.05.2016.

Quelle: landbote.ch, 28.05.2016