Die 110 Grabfelder sind nur für Schlieremer Muslime

“Auf dem Friedhof sollen 110 Gräber für Muslime Platz finden – grössere bauliche Massnahmen sind nicht nötig.
Die Kosten für ein solches Grabfeld sind gleich wie das eines christlichen.
Wegen der Platzverhältnisse dürfen sie nur Schlieremer nutzen.

Die Vereinigung der islamischen Organisationen in Zürich (VIOZ) äusserte sich erfreut über den Entscheid des Schlieremer
Stadtrats: «Es ist eine grosse Freude, den Fortschritt in dieser Angelegenheit zur Kenntnis nehmen zu dürfen», sagt Pressesprecher Muhammad Hanel.
Man hoffe, dass dieses Anliegen der muslimischen Gemeinschaft auch zum angestrebten Abschluss gebracht werden könne.”

Den ganzen Artikel finden Sie hier.

 

(Quelle: Limmattaler Zeitung)