Anders als Schlieren will Dietikon kein Grabfeld – die Muslime zeigen Geduld

VIOZ übt sich in Geduld

“Die Vereinigung islamischer Organisationen Zürich (VIOZ) bedauert, dass Grabfelder in Dietikon «zum momentanen Zeitpunkt kein Thema» sind, wie Mediensprecher Muhammad Hanel gegenüber der Limmattaler Zeitung sagt. Da aber Erfahrungen, zumindest aus dem Nachbarland Österreich zeigten, dass im besten Fall bei gegebener Kooperationswilligkeit es Sache nur weniger Monate sei, ein muslimisches Gräberfeld einzurichten, nehme VIOZ die Dietiker Position zwar bedauernd, aber dennoch in angemessener Geduld zur Kenntnis.”

Hier finden Sie den ganzen Artikel.

(Quelle: az Limmattaler Zeitung)