Neuigkeiten

SRF 2 Kultur vom 25. Juni 2017: «Moscheen als Ziel von Anschlägen – Was tun Muslime in der Schweiz um sich besser zu schützen»

Markus A. Klinkner, Vorstandsmitglied und Leiter der Sicherheitskommission der VIOZ im SRF 2 Kultur ‘Brennpunkt Religion’ vom 25. Juni über die Zunahme von Attentaten gewaltbereiter Extremisten gegen Zivilisten aus allen Gesellschaftsgruppen.

Wer die Spaltung der Gesellschaft entlang von Religionsgrenzen oder Überzeugungen sucht hat nicht verstanden, dass wir als offene, rechtsstaatliche Gesellschaft attackiert werden und wird selbst zum Opfer aber auch zum Gehilfen gewaltextremistischer Ideologien, die genau diese Spaltung suchen.
Die Trennlinie liegt nicht zwischen Religionen, Überzeugungen oder gesellschaftlichen Gruppen, sondern zwischen denjenigen, die gewaltbereit ihre Weltsicht verbreiten wollen und denjenigen, die für eine offene, pluralistische und friedliche Gesellschaft einstehen.
Die fast täglichen Anschläge in den letzten Wochen zeigen deutlich, was die Mörder eint; ihre Verachtung vor dem menschlichen Leben, ihre zivilen Opfer und das Zufügen von unermesslichem Schmerz  – ob in England, Frankreich, Belgien, ob in Bagdad, Islamabad oder Mekka.

Wie gehen die Muslime damit um und wie müssen wir als Gesellschaft damit umgehen?

Im Kurzinterview wird auf den Aspekt des direkten Umgangs mit diesen Gefahren in den Moscheen vor Ort und die Arbeit der VIOZ Sicherheitskommission eingegangen sowie auf die wichtige Einbindung in übergeordnete und unterstützende Strukturen hingewiesen.

[In der Sendung mit dem Titel ‘Schattenseiten der Ferieninsel Mallorca’, Minute 00:00 bis 05:00]

Das Interview finden Sie auch hier.

Quelle: SRF 2, 25.06.2017