livenet.ch vom 30. Mai 2018: «Bundesrat Berset über die ‘wahre Schweizer Zauberformel’»

“Ein Preis für drei Religionen: Erstmals ist der «Dialogpreis Schweizer Juden» vergeben worden – An einen Imam, einem Rabbiner, einem Diakon und einem jüdischen Vorbeter. Der Preis soll den Zusammenhalt stärken, wie die Preisverleiher gemeinsam mitteilen.

«Wir leben in paradoxen Zeiten», sagte Bundespräsident Alain Berset in seiner Festrede vor rund 300 Gästen. Einerseits hätten die Menschen die Möglichkeit, sich umfassend zu informieren und über Grenzen hinweg auszutauschen. Andererseits würden insbesondere über Soziale Medien Gerüchte und Unwahrheiten gestreut, sodass sich Intoleranz, Fremdenhass und Antisemitismus weiter ausbreiten würden. «Wir dürfen nicht aufhören, die Aufklärung weiterzuführen» sagte Berset. […]

Verliehen wurde der Preis dem Imam Muris Begovic und dem Rabbiner Noam Hertig aus der Deutschschweiz, sowie dem protestantischen Diakon Maurice Gardiol und dem jüdischen Vorbeter Eric Ackermann aus der Westschweiz. […] Abgerundet wurde der Abend «ganz im Sinne des Dialogs», nämlich mit einem gemeinsamen Fastenbrechen von Muslimen, Juden und Christen während dem Ramadan.”

Den ganzen Artikel finden Sie hier.

Quelle: livenet.ch, 30.05.2018
Bildquelle: Screenshot von livenet.ch vom 30.05.2018