Neuigkeiten

Kopftuch in der Schule – Freiheit oder Zwang?

 

„Podium: Das Kopftuch kann für Selbstbewusstsein stehen, aber auch die Unterdrückung der Frau symbolisieren. Fünf Meinungen zu einem Stück Stoff.“

„Das Kopftuch emotionalisiert – und mobilisiert. Dies zeigte das grosse Interesse, das eine von «reformiert.» und dem katholischen Pfarrblatt «forum» gemeinsam organisierte Podiumsdiskussion geweckt hat:
Rund 200 Leute haben sich am 3. Dezember im grossen Hörsaal der Pädagogischen Hochschule beim Hauptbahnhof Zürich eingefunden.“

„Gleich zu Beginn führte eine Frage zu einer Belebung der Diskussion: Steht das Kopftuch für die Ungleichheit zwischen Mann und Frau? Ist es sogar ein Symbol der Unterdrückung? Mahmoud El Guindi, Präsident der Vereinigung der Islamischen Organisationen in Zürich (Vioz), kritisierte, dass es sich bei einer solchen Interpretation um eine «stereotype Vorstellung» handle, die nicht sachlich zu begründen sei. Vielmehr müsse nach Inhalten und Werten gefragt werden: «Es zählt nicht, was auf dem Kopf ist, sondern was im Kopf ist.»“

Den ganzen Artikel finden Sie hier.

(Quelle: reformiert.info)