22. Juni – UniZH, palliative & FNSNF: «Spiritual Care im Fokus globaler Gesundheitspolitik»

22Jun2018

Beginn: 08:45 bis: 17:30

Ort: Raum 200, Kirchgasse 9, 8001 Zürich

Kirchgasse 9, 8001 Zürich

Eine Veranstaltung der Universität Zürich, palliative zh+sh & FNSNF.

Spiritual Care im Fokus globaler Gesundheitspolitik
Tagung zum 100. Geburtstag von Cicely Saunders (1918-2005)

Anlässlich des 100. Geburtstags von Cicely Saunders geht die Tagung mit Blick auf exemplarische Felder derFrage nach, inwiefern sich die Integration der „spirituellen Dimension“ auf globale Entwicklungen imGesundheitswesen auswirkt und von diesen gefördert wird. Diskutiert werden soll ebenso, wie sich von der WHO erhobenen Forderung, dass die spirituelle Dimension in allen Bereichen der Gesundheitsversorgung berücksichtigt werden müsse, gegenwärtig verstehen und begründen lässt.

In den Fokus globaler Gesundheitspolitik trat die „spirituelle Dimension“ der Gesundheitsversorgung 1983während der 36. Weltgesundheitsversammlung der WHO. Eine Gruppe von Delegierten, die mehrheitlich aus muslimischen Ländern stammte, forderte in einer Vorlage, dass die spirituelle Dimension der Gesundheit künftig in der WHO-Politik berücksichtigt werden müsse.
Nach intensiven Diskussionen verabschiedete die 37. Weltgesundheitsversammlung ein Jahr später eine entsprechende Resolution, die die gesundheitspolitischeBedeutung der „spirituellen Dimension” unterstrich und mit dem Health-for-All-Programm verknüpfte.
Was 1984 offiziell in die globale Gesundheitspolitik Eingang gefunden hat, wurde vorbereitet durch verschiedene medizinreformerische Bestrebungen des 20. Jahrhunderts. Zu den wichtigsten gehört die von Cicely Saunders initiierte Hospizbewegung, die Spiritual Care zum festen Bestandteil einer guten palliativen Versorgung am Lebensende machte.

Tagungsblock 1: Historische Hintergründe und ethische Konstellationen

08:45 Eröffnung
09:00 Thomas Fries: Spirit matters. Die Bedeutung spiritueller Aspekte in der WHO-Gesundheitspolitik
09:30 Rückfragen & Diskussion
09.45 Martina Holder: Cicely Saunders: Von Spiritual Pain zu Spiritual Care. Partikularität und Universalität von Spiritualität in der Palliative Care
15:15 Rückfragen & Diskussion
10:30 Pause
11:00 Hille Haker: Leiden und Compassion. Zum Status der Spiritual Care in Medizinethik und Ethik
11:30 Rückfragen & Diskussion
11:45 Podiumsdiskussion zu den drei Vorträgen

(12:15-13:45h Mittagspause)

Tagungsblock 2: Gegenwärtige Entwicklungen

13:45 Walter Bruchhausen: Traditionelle Medizin und Spiritual Care in afrikanischen Ländern“
14:15 Rückfragen & Diskussion
14:30 Dilek Ucak Ekinci: Spiritual Care in muslimischen Ländern. Ein Überblick über aktuelle Entwicklungen
15:00 Rückfragen & Diskussion
15:15 Pause
15:30 Joris Gielen, Spiritual Care in India
16:00 Rückfragen & Diskussion
16:15 Ulrike Elsdörfer: Spiritual Care im südostasiatischen Raum
16:45 Rückfragen & Diskussion
17:00 Podiumsdiskussion zu den vier Vorträgen
17:30 Abschluss

Die Tagung ist kostenfrei.
Anmeldungen sind erwünscht bis 15. Juni 2018 an: lilianefrei@theol.uzh.ch

Weitere Informationen finden Sie hier.

Kalendereintrag herunterladen ...

... zurück zum VIOZ-Veranstaltungskalender