Vortrag und Konzert

10 Jahre Interreligiöser Runder Tisch: Einladung zu Vortrag, Podium und Konzert

Im Rahmen des 10jährigen Jubiläums des Interreligiösen Runden Tisches im Kanton Zürich finden im November zwei öffentliche Veranstaltungen statt: Ein Festvortrag von Prof. Susanne Heine mit anschliessendem interreligiösem Podium sowie ein Konzert des „Chores der Nationen Zürich“ im Fraumünster.

Sonntag, 2. November 2014, 18.30 Uhr, Restaurant Weisser Wind, Saal, Oberdorfstrasse 20, Zürich
Tram 4/15 bis Helmhaus oder Bellevue

Festvortrag von Susanne Heine
Herausforderung und Verantwortung: Der Umgang der Religionen mit ihren Fundamentalisten

Susanne Heine ist Universitätsprofessorin für Praktische Theologie und Religionspsychologie an der Evangelisch-Theologischen Fakultät der Universität Wien. Davor Professorin an der Universität Zürich.

Seit über 30 Jahren national und international im interreligiösen Dialog tätig mit Vorträgen, Publikationen und Unterricht. 2007 erhielt sie den Wilhelm Hartel-Preis der Österreichischen Akademie der Wissenschaften und 2011 das Österreichische Ehrenkreuz für Wissenschaft und Kunst, beide für interreligiöse Verständigung.

Letzte Publikation: Christen und Muslime im Gespräch, Eine Verständigung über Kernthemen der Theologie, Gütersloher Verlagshaus (Oktober 2014), Hg. Susanne Heine u.a.

Anschliessend an den Vortrag Podiumsgespräch mit:

Bekim Alimi, Imam
Marcel Geisser, Zen-Meister
Mehmet Meral, Psychologe
Miriam Rosenthal-Rabner, Psychologin/Mediatorin
Georg Schmid, Pfarrer/Religionswissenschaftler

Moderation: Brigitta Rotach, Religionswissenschaftlerin

Eintritt frei

Samstag, 8. November 2014, 20.00 Uhr, Fraumünster, Münsterhof 2, Zürich
Tram 4/15 bis Helmhaus oder Bellevue

«Viele Sprachen – eine Stimme», Konzert des Chores der Nationen Zürich

Mit seinem Konzert «Viele Sprachen – eine Stimme» begeistert der «Chor der Nationen Zürich» mit über 100 Mitwirkenden aus über 20 Nationen. Die Vielfalt der Kulturen wird als musikalischer und optischer Reichtum erlebbar. Es werden u.a. Lieder aus China, Russland, Frankreich, Kuba, USA, Südafrika und Grossbritannien aufgeführt. Ein ganz besonderes Highlight ist dabei der Indische Tempeltanz in Verbindung mit einem Schweizer Volkslied.

Mit den diesjährigen Special Guests wird besonders auch das junge Publikum angesprochen. Die mehrfach ausgezeichnete Rap-Band «Moskito» aus Luzern und zwei junge Chöre aus Glarus und Luzern ergänzen und bereichern mit eigenen und gemeinsamen Stücken das reichhaltige Programm.

Die Gesamtleitung hat Bernhard Furchner, der fast alle Lieder speziell für den Chor der Nationen arrangiert hat. Mit dabei ist auch das professionelle „Orchester der Nationen“. Neben afrikanischer und orientalischer Percussion unterstreichen auch ein Dudelsack, Bläser sowie Streicher den einmaligen Klang des Chores.

Freuen Sie sich auf ein bewegtes, farbiges, berührendes und begeisterndes Konzert!

Weitere Infos: www.chordernationen.ch

Flyer zum Vortrag, Podium und Konzert (PDF) (328KB)