Zürcher Direktion der Justiz und des Innern 22. Februar 2018: «Medienmitteilung: Muslimische Spital- und Notfallseelsorge: Angebotslücke schliessen»

Medienmitteilung der Direktion der Justiz und des Innern des Kanton Zürich vom 22. Februar 2018
«Muslimische Spital- und Notfallseelsorge: Angebotslücke schliessen»

“Die Nachfrage nach christlicher Seelsorge im Kanton Zürich ist ungebrochen hoch. Genauso ist es bei Musliminnen und Muslimen.
Für die gegen 100’000 im Kanton lebenden Einwohnerinnen und Einwohner muslimischen Glaubens ist der Zugang zu Notfall- oder Spitalseelsorge bis anhin nicht geregelt. Diese Lücke wird nun geschlossen.
Zusammen mit der Vereinigung der Islamischen Organisationen in Zürich (VIOZ) und mit Unterstützung der reformierten und katholischen Kirche hat der Kanton eine Trägerschaft gegründet, die die muslimische Seelsorge bereitstellt. […]

Die Direktion der Justiz und des Innern hat daraufhin einen Leistungsauftrag an die Trägerschaft über einen Projektzeitraum von 2017 bis 2019 vergeben. Präsidiert wird die Trägerschaft in dieser Zeit von Deniz Yüksel von der Direktion der Justiz und des Innern. Geschäftsführer ist Imam Muris Begovic. […] Den Weiterbildungsauftrag hat die Trägerschaft an das Schweizerische Zentrum für Islam und Gesellschaft der Universität Freiburg (SZIG) vergeben. […] Die Arbeit der Trägerschaft und der Seelsorgepersonen wird unterstützt von einer Begleitkommission. Die beiden grossen Kirchen engagieren sich in diesem Projekt und sind Mitglieder der Begleitkommission. […]”

Die ganze Medienmitteilung finden Sie hier.

Quelle: zh.ch, 22.02.2018
Bildquelle: Screenshot von zh.ch vom 22.02.2018