Neuigkeiten

zh.kath.ch vom 26. Juli 2016: «Anerkennung der Muslime: „Guter Vorschlag von Fehr!“»

Anerkennung der Muslime: „Guter Vorschlag von Fehr!“

Zeno Cavigelli, Synodalrat und einer der Vertreter der katholischen Kirche im Kanton Zürich im interreligiösen Dialog im Interview mit zh.kath.ch zur Initiative von Regierungsrätin Jacqueline Fehr.

„Synodalrat Zeno Cavigelli unterstützt die Initiative von Regierungsrätin Jacqueline Fehr zur Anerkennung einzelner muslimischer Gemeinschaften. „Fehr zeigt für den Dialog mit den Muslimen eine ganz neue Perspektive auf“, so Cavigelli. […] Speziell die bosnische Gemeinschaft, die auch stark im Zürcher muslimischen Dachverband VIOZ aktiv ist, könnte für eine staatliche Anerkennung prädestiniert sein. […] Für Cavigelli sind nun die zuständigen Gremien des interreligiösen Dialogs gefordert. […] „Vor allem der Interreligiöse Runde Tisch, an dem die Leitungen der Kirchen und Religionsgemeinschaften vertreten sind, muss dieses Thema aufgreifen.“ Es sei auch klar, dass die muslimischen Verbände in die Diskussion einbezogen werden müssen. […] Wenn auch noch viele Fragen offen sind, die Richtung stimmt für Cavigelli. „Islamische Gemeinschaften dürfen nicht in Hinterhöfe und Parallelwelten abgedrängt werden, wie das an vielen Orten in Europa passierte – mit verheerenden Folgen.“ Gerade in Zeiten von sich häufenden Wahnsinnstaten und religiös verbrämtem Terrorismus sei es mutig und wichtig, konstruktiv nach Wegen verbindlicher Integration zu suchen. Nicht naiv, aber mit klarem Kopf und ohne Polemik.““

Den ganzen Artikel finden Sie hier.

Quelle: zh.kath.ch, 26.07.2016
Bildquelle: Screenshot zh.kath.ch 26.07.2016