Neuigkeiten

Stiftung Mercator vom 9. August 2017: «Das Schweizerische Zentrum für Islam und Gesellschaft: Rückblick und Ausblick»

Aktuelle Mitteilung der Stiftung Mercator vom 9. August 2017

„Das Schweizerische Zentrum für Islam und Gesellschaft (SZIG) an der Universität Freiburg hat im Januar 2015 seine Arbeit aufgenommen. Wie hat sich das Zentrum seither entwickelt? Wer nimmt am Doktoratsprogramm „Islam und Gesellschaft: Islamisch-theologische Studien“ teil? Das SZIG gibt Einblicke in aktuelle Entwicklungen.“

In diesem Rahmen findet auch die Kooperation des SZIG mit der VIOZ ihre Erwähnung:

„[…] Seit Juli [2016; Anm. VIOZ] ist das SZIG verantwortlich für die Evaluation eines Pilotprojektes zur muslimischen Asylseelsorge. Diese wird unter der Verantwortung des Staatssekretariats für Migration (SEM) im Testbetrieb Zürich mit der Vereinigung der Islamischen Organisationen in Zürich (VIOZ) als Kooperationspartner durchgeführt und vom SZIG evaluiert. Die Evaluation untersucht, welchen Nutzen ein solches Angebot hat und ob eine flächendeckende Einführung einer muslimischen Seelsorge in den Bundesasylzentren möglich ist. Für die Evaluation wird das SZIG von Dr. Amir Sheikhzadegan ergänzt. Personell wurde das Team zudem durch Valérie Benghezal im Sekretariat verstärkt. Nachdem Serdar Kurnaz im September zum Professor an der Universität Hamburg berufen wurde, konnte das SZIG Hureyre Kam als Lektor für die Zeit von September 2016 bis März 2017 gewinnen. […]“

Den ganzen Bericht finden Sie hier.

Quelle: Stiftung Mercator, 09.08.2017
Bildquelle: Screenshot von stiftung-mercator.ch vom 09.08.2017