SRF News vom 8. Dezember 2017: «Über Leitsätze zur Anerkennung»

“Die Zusammenarbeit mit den Religionsgemeinschaften verstärken und sie mehr in die Pflicht nehmen. Das plant der Kanton.
Es sind zwar nicht zehn Gebote, welche die Zürcher Regierungsrätin Jacqueline Fehr (SP) am Freitag präsentiert hat, aber doch sieben Leitsätze. An diese Leitsätze sollen sich die Religionsgemeinschaften im Kanton Zürich halten.
Vor allem der siebte Leitsatz lässt aufhorchen: «Zum Umgang mit verfassungsrechtlich nicht-anerkannten Religionsgemeinschaften braucht es klare Handlungsgrundlagen.»

Konkret heisst das: Der Kanton Zürich will bei allen ein bisschen mitreden. «Wir brauchen Möglichkeiten für eine verbindlichere Zusammenarbeit», so Jacqueline Fehr. […]

Der Verband der islamischen Organisationen Zürich (VIOZ) begrüsst die neuen Leitsätze. Es sei gut, dass der Kanton das Thema anspreche und bereit sei etwas zu tun, sagt VIOZ-Sprecher Abduselam Halilovic. […]”

Den ganzen Beitrag finden Sie hier.

Die Orientierung “Staat und Religion im Kanton Zürich” finden Sie hier.

Quelle: srf.ch, 08.12.2017
Bildquelle: Basierend auf Screenshot von srf.ch vom 08.12.2017