Neuigkeiten

Landbote vom 1. Oktober 2017: «Winterthur – Nach wüstem Streit gründen Unterlegene neue Moschee»

“Drei Winterthurer Muslime mit albanischen Wurzeln haben in der Grüze einen neuen Moscheeverein ins Leben gerufen. Die Mitglieder beteten zuvor in der Moschee an der Kronaustrasse, spalteten sich aber nach einem Zwist ab. […]

Es ist unschön, dass sich die Gemeinde aufgesplittet hat, aber immer noch besser, als wenn der Streit weiter eskaliert wäre.
Abduselam Halilovic, VIOZ-Sprecher

Den Streit in der Moschee an der Kronaustrasse hat auch der Dachverband der islamischen Organisationen in Zürich (VIOZ) nahe mitverfolgt. «Wir waren mehrmals mit dem Brückenbauer der Kantonspolizei vor Ort, um zu vermitteln», sagt VIOZ-Sprecher Abduselam Halilovic.

Über die Abspaltung sei man nicht informiert worden, die neu gegründete Saber-Moschee habe sich bisher auch nicht um eine VIOZ-Mitgliedschaft bemüht. «Es ist unschön, dass sich die Gemeinde aufgesplittet hat, aber immer noch besser, als wenn der Streit weiter eskaliert wäre.»

Den ganzen Artikel finden Sie hier.

Quelle: landbote.ch, 01.10.20.17
Bildquelle: Screenshot von landbote.ch vom 01.10.20.17