kath.ch vom 3. September 2018: «Muslime finden wenig Gehör in der Schweizer Presse»

“In der Berichterstattung der Printmedien über Muslime in der Schweiz kommen die Betroffenen in über der Hälfte der sie betreffenden Beiträge nicht zu Wort, heisst es in einer Studie, welche die Eidgenössische Kommission gegen Rassismus (EKR) am Montag veröffentlichte.
Die Boulevardpresse und die «Weltwoche» sind federführend bei der Verschärfung des Tons gegenüber Muslimen. […] Dort wo Muslime zu Wort kommen, geschehe dies häufig in einem polarisierenden Setting. […] Im Fall der Moschee sei aber auch der Sekretär der «Vereinigung der Islamischen Organisationen in Zürich» (VIOZ), Muris Begovic, häufig zu Wort gekommen.”

Den ganzen Beitrag finden Sie hier.

Quelle: kath.ch, 03.09.2018
Bildquelle: Basierend auf Screenshot von kath.ch vom 03.09.2018