Neuigkeiten

ETH CSS und SRF vom 8. November 2017: «Das Engagement muslimischer  Organisationen in der Schweiz gegen gewaltbereiten Extremismus»

“Nach den Terroranschlägen in Europa fordert man auch in der Schweiz in politischen Diskussionen, dass Muslime sich stärker gegen islamistischen Extremismus zur Wehr setzen müssten. Zwei Forscher der ETH Zürich haben zu diesem Thema nun eine Studie (ab S. 33) veröffentlicht.” Im SRF Interview erwähnt Fabien Merz die Arbeit der VIOZ in Zürich (ab 1′:40”).

Bisher fehlte eine wissenschaftlich basierte Übersicht über die Beiträge von Muslimen in der Schweiz zur Prävention von gewaltbereitem Extremismus (PVE). […] Es lohnt sich, abseits der medial dominierenden negativen Einflüsse von Moscheen auf dschihadistische Radikalisierung auch die konstruktiven und positiven Beiträge der Schweizer Muslime zu PVE auszuloten. […]

Zürich sei hier sicher ein gutes Beispiel, erklärt Merz. Denn es gebe einerseits einen engagierten kantonalen Dachverband, die Vereinigung der Islamischen Organisationen in Zürich (VIOZ). Anderseits sei man auf Seiten der Behörden sehr darum bemüht, gute Beziehungen zu Vertretern muslimischer Organisationen aufrechtzuerhalten.

BULLETIN 2017 ZUR SCHWEIZERISCHEN SICHERHEITSPOLITIK, Das Engagement muslimischer  Organisationen in der Schweiz gegen gewaltbereiten Extremismus, von Darius Farman und Fabien Merz

Den ganzen Beitrag finden Sie hier.
Das Bulletin 2017 zur Schweizerischen Sicherheitspolitik finden Sie hier (der erwähnte Beitrag finden Sie ab Seite 33)

Quellen: srf.ch, 08.11.2017 und Bulletin 2017 zur Schweizerischen Sicherheitspolitik, 08.11.2017
Bildquelle: Basierend auf Screenshots von css.ethz.ch und srf.ch vom 08.11.2017