22. Mai – ZIID & VHSZH: «Fokuspunkt Religion: (Ost-) Europäischer Islam seit 700 Jahren (III/III)»

22Mai2018

Uni Zürich-Zentrum, Rämistrasse 71, 8006 Zürich

Beginn: 19:30 bis: 21:00

Ort: Uni Zürich-Zentrum, Rämistrasse 71, 8006 Zürich

Uni Zürich-Zentrum, Rämistrasse 71, 8006 Zürich

Eine Veranstaltung des ZIID in Zusammenarbeit mit der Volkshochschule Zürich.

Europäischer Islam seit 700 Jahren

Muslime im Osten Europas und ihre Aufklärungstradition

Wenn vom Islam und Europa die Rede ist, wird üblicherweise auf die Iberische Halbinsel (al-Andalus) im Mittelalter und den Balkan in der Neuzeit verwiesen. Übersehen wird dabei die bis heute fortdauernde Geschichte des Islams und der Muslime im Osten Europas. Hier, auf dem Territorium des einstigen Grossfürstentums Litauen (heute: Litauen, Ostpolen, Weissrussland und nordwestlicher Teil der Ukraine) leben seit dem 12. Jahrhundert Muslime, denen der litauische Grossfürst Witold-Vytautas 1397 ein (nie widerrufenes) Privilegium verliehen hat, dort für immer als Muslime leben. Sie haben ihre religiös-kulturelle Identität bewahrt und eine eigene, nicht zuletzt in der Begegnung mit Juden und Christen entstandene Interpretation des Islams hervorgebracht.

Wie haben sich die (christliche) Mehrheitsgesellschaft und die in ihrer Mitte lebenden muslimische Minderheit arrangiert, dass sie über Jahrhunderte miteinander ausgekommen sind, und die Muslime ihre religiös-kulturelle Identität nicht verloren? Einen Einblick in die Geschichte, vor allem aber die Religions- und Kulturgeschichte dieser europäischen Muslime und ihrer Begegnung mit Juden und Christen zu geben, ist Anliegen der dreiteiligen Vortragsreihe.

Als ergänzendes Angebot geplant ist eine 12-tägige Studienreise «Weissrussland» (26) geplant

Kosten: CHF 120. –

Weitere Informationen finden Sie hier.

Add To Calendar

... zurück zum VIOZ-Veranstaltungskalender